Berichte aus 2013 

Weihnachtsfeier 2013 

Teilnehmerinnen der Weihnachtsfeier

Bei unserer diesjährigen Weihnachtsfeier waren 27 Frauen aus der Selbsthilfegruppe und aus der Mittwochs-Reha-Sportgruppe anwesend. Viele haben sich seit längerer Zeit nicht mehr gesehen und so gab es neben dem leckeren Essen und den Wichtelgeschenken viel zu erzählen. Einige mitgebrachte lustige und auch besinnliche Geschichten wurden vorgetragen und rundeten so den Abend würdig ab. 

Infostand im Remagener Krankenhaus Maria Stern

Unser Infostand

Auf unserer Veranstaltung "krebsbewegt" wurden wir eingeladen, mit unserem Infostand beim Tag der offenen Tür des Krankenhauses vertreten zu sein. Der Infostand war gut besucht und wir verteilten viel Infomaterial. 

Oasentag im November 

Wir brachten die Sonne mit auf die Insel Nonnenwerth, so hatten wir in der Mittagspause die Gelegenheit, die Insel einmal trotz beginnenden Hochwassers trocken zu umrunden. Das diesjährige Thema "ICH BIN DA, wo du bist!" sprach uns alle sehr an. Wir diskutierten über das Gottesbild in der Bibel und unser persönliches Gottesbild. Mit Gesprächen und Rollenspiel verbrachten wir einen schönen besinnlichen Tag. 

Entspannung und Selbstmanagement mit Michi Peters

In der November-Gesprächsrunde hatten wir mal wieder Michi Peters bei uns. Sie führte mit uns eine Reihe von Klopftechniken und Entspannungsübungen durch, die man auch sehr gut in Stress-Situationen anwenden kann. Ein Spiel vertrieb dann auch bei der letzten SHG-Teilnehmerin den November-Blues. Mich brachten die "Mitbringsel aus Leipzig" noch am nächsten Morgen zum Schmunzeln. 

Mit Michi bei der Entspannungsrunde

7. Informationstag Brustkrebs in Bad Neuenahr

Unsere Selbsthilfegruppe war zum wiederholten Male mit einem Infostand im Krankenhaus Maria Hilf beim Informationstag Brustkrebs vertreten. Den interessierten Besuchern standen wir für Fragen zur Verfügung und berichteten von unseren Aktivitäten und dem tollen Zusammenhalt in der Gruppe.

"krebsbewegt" - eine Informationsveranstaltung von uns organisiert

Beim Aufbau

Am 6.September 2013 fand die Informationsveranstaltung "krebsbewegt" in den Räumen der Hochschule Koblenz im RheinAhrCampus in Remagen statt. 160 Besucher informierten sich im Laufe des Abends rund um das Thema Krebs. Mehr Infos erhalten Sie auf der Projekthomepage www.krebsbewegt.de.  

Zahlreiche Mitglieder der Selbsthifegruppe und deren Partner waren in die Vorbereitungen des Abends eingebunden und hatten ihren Spaß beim Einsatz.  

21. Juli 2013: Ausflug mit dem Schienenbus ins Kasbachtal

Teilnehmer am Bahnhof

Bei traumhaftem Wetter und voller Unternehmungslust trafen sich 21 Teilnehmer am Bahnhof Linz zur Fahrt mit der historischen Kasbachtalbahn. Der Schienenbus brachte uns den Berg hinauf bis Kalenborn. Von dort ging es in einer knapp zweistündigen gemütlichen Wanderung über schattige Waldwege und durch Naturschutzgebiete mit riesigen Brennesseln und vielen Schmetterlingen zur ehemaligen Steffens-Brauerei. Dort legten wir eine erholsame Mittagspause ein. Danach teilte sich die Gruppe auf in unermüdliche Wanderer und etwas hitzegeschädigte Bahnfahrer. So hat jeder von uns einen interessanten und fröhlichen Sonntag verbracht.  

Besuch der römischen Ausgrabungen in Ahrweiler

Unser Ausflug am 09. Juli 2013 führte uns dieses Mal bei sonnigem Wetter zu den römischen Ausgrabungen in Ahrweiler. Nachdem sich unsere Gruppe auf dem Wanderparkplatz mit Herrn Walther vom Förderverein für Archäologie und Museumskultur Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. traf, ging es unter fachkundiger Leitung auf dem historischen Eisenweg vorbei an einer Bestattungsstätte zu der Grabungsstelle der römischen Eisenschmelze und der Siedlung im Stadtwald. Herr Walther erzählte eindrucksvoll und voller Begeisterung aus der Geschichte einer römischen Eisenschmelze, deren Aufbau und Funktionsweise. Auf dem Rückweg bekamen wir noch einen Einblick zum Erzabbau vor ca. 2000 Jahren. Am Wegesrand verführten uns süße Walderdbeeren und saftige Blaubeeren zum Naschen. Ein Teil der Gruppe ließ diesen interessanten Nachmittag am Rhein bei einer Stärkung ausklingen und freut sich schon auf den nächsten Ausflug ..  

3. Gesundheitsworkshop in Schelborn

Teilnehmerinnen beim Gesundheitsworkshop

Wir erwischten einen der wenigen schönen Tage im Mai für unseren dritten Gesundheitsworkshop im schönen kleinen Schelborn. 14 Frauen waren dabei und genossen diese Auszeit für sich "weil sie es sich wert sind", wie unsere Entspannungsreferentin Michi Peters immer so schön formulierte. Mit Erika Herbst-Westermann lernten wir einges Neues zum Thema Vegane Ernährung und durften auch einige Gerichte zubereiten und verköstigen. Mit Iris Beck gab es ein Sportprogramm für Koordination und alltagstaugliche Übungseinheiten für zu Hause. Allen Teilnehmerinnen gefiel es wieder sehr gut und sie machen gerne wieder nächstes Jahr mit. 

Einführung ins Finger-Yoga

In der April-Gesprächsrunde stellte Erika Ludwig Finger-Yoga vor. Auch diese Art von Yoga kann helfen Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern.

Einige Übungseinheiten führten wir gemeinsam durch.  

Besuch einer Kunstausstellung im Arp-Museum

Teilnehmer im Arp Museum

Am 21.03.2013 besuchte ein Teil unserer Gruppe mit Freunden die Ausstellung "Lichtgestöber" im Arp Museum. Wir erhielten eine interessante Führung mit der Kuratorin Frau Dr. Blöcker. Sie erzählte uns sehr anschaulich, wie die impressionistischen Künstler (z.B. Monet) versuchten die Stimmungen des Winters festzuhalten. Die Impressionisten zeigen das alltägliche, Natur und Mensch verschmilzen. Die Reflexionen des Schnees, die klirrende Kälte und Lichteffekte mit getupften Pinselstrichen festzuhalten, war damals eine vollkommen neue Kunstrichtung, die es lange Zeit schwer hatte den Menschen zu gefallen. Heutzutage ist diese impressionistische Stilrichtung nicht mehr wegzudenken. Dies zeigen auch ganz deutlich die guten Besucherzahlen zu dieser wirklich schönen Ausstellung. Uns hat es sehr gefallen. Wir kommen bestimmt bald wieder zu einer weiteren Ausstellung mit Führung und anschließender Pause mit Zeit für Gespräche mit der Kuratorin.  

Gesprächsrunde mit Buchvorstellung

In unserer Februar-Gesprächsrunde laß Silke Farnschläder aus ihrem Buch vor. Sie hat ihr persönliches "Krebstherapie-Jahr" mit ihrer lustigen und lebensbejahenden Art sehr anschaulich beschrieben. In unserer Gesprächsrunde diskutierten wir rege über die verschiedenen Erfahrungen, die wir anderen auch jeweils sammeln durften. Die Idee, die gemachten Erfahrungen aufzuschreiben, wird als äußerst hilfreich angesehen. Es stellte sich heraus, dass einige von uns ebenfalls ihre Gedanken aus dieser Zeit notiert haben.